Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehr- und Forschungsgebiet
Öffentliche Verkehrssysteme
und Mobilitätsmanagement (ÖVM)
 
Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter
 
Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
 
Pauluskirchstraße 7
42285 Wuppertal

Aktuelles

  • Klausur "Produktmanagement und Marketing im ÖV"
    Die Klausur "Produktmanagement und Marketing im ÖV" findet am 13.02.2020 um 9 Uhr im HC15 statt. [mehr]
  • Patenschaftsaktion für Fachzeitschriften
    Der Kirschbaum Verlag bietet im Rahmen seiner Patenschaftsaktion allen Studenten einmalig die... [mehr]
  • Broschüre mit Ergebnissen des Projekts BMM HOCH DREI veröffentlicht
    Im Rahmen des Projekts "BMM HOCH DREI - Betriebliches Mobilitätsmanagement im Bergischen... [mehr]
  • Exkursion zur DB Regio AG, Region NRW (Bericht)
    Auch in diesem Jahr führte das Lehr- und Forschungsgebiet Öffentliche Verkehrssysteme und... [mehr]
  • Klausurtermin Produktmanagement und Marketing im ÖV
    Die Klausur im Modul "Produktmanagement und Marketing im ÖV" findet am 14.02.2019 im Zeitraum von 9... [mehr]
zum Archiv ->

MoSt - Mobilstationen als intermodale Schnittstellen im Umweltverbund in der Stadtregion Köln

Forschungsstelle

Lehr- und Forschungsgebiet 
Öffentliche Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement (ÖVM)

Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen
Pauluskirchstraße 7
42285 Wuppertal

 

Bearbeiter/in

Oktober 2019 - April 2020:
Dr.-Ing. Olivia Spiker

Mai 2020 - August 2022:
M.Sc. Katharina Schmitt (geb. Kotulla)

 

Zuwendungsgeber

 

 

Projektpartner

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH (Konsortialführer)

Nahverkehr Rheinland

Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Bergische Universität Wuppertal, Lehr- und Forschungsgebiet Güterverkehrsplanung und Transportlogistik

 

Abschluss

August 2022

 

Kurzbeschreibung

Mobilstationen (MoSt) koordiniert auszurollen, um den sogenannten „Umweltverbund“ aus öffentlichem Verkehr, Fahrradverkehr und Fußverkehr zu stärken – das ist das Ziel des Forschungsprojekts „MoSt RegioKöln“. In einem transdisziplinären Team aus Wissenschaft und Praxis arbeiten die Lehr- und Forschungsgebiete „Öffentliche Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement“ sowie „Güterverkehrsplanung und Transportlogistik“ der Bergischen Universität Wuppertal in einem Forschungsverbund, den das Wuppertal Institut koordiniert. Weitere Partner sind das Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und der Nahverkehr Rheinland. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für die Laufzeit von drei Jahren gefördert.

„Am Fall der Stadtregion Köln wird untersucht, wie Mobilstationen als Schnittstellen im Umweltverbund erfolgreich in einer Region vervielfältigt werden können, um die Intermodalität im Regionalverkehr zu stärken. Aus den Erfahrungen sollen Empfehlungen abgeleitet werden, die auf andere vergleichbare Stadtregionen in NRW und Deutschland übertragbar sind“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ulrike Reutter vom Lehr- und Forschungsgebiet Öffentliche Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement das Vorgehen.

Die wesentlichen inhaltlichen Forschungsfelder der Wuppertaler Wissenschaftler*innen sind eine Floating Car Daten–Analyse, eine Nutzer*innenakzeptanzanalyse und eine interaktive Standortsimulation der Ausstattungselemente in Virtual Reality-Umgebung.

 

Veröffentlichungen